NARBENKORREKTUR

Narben entstehen als Folge von Verbrennungen, Unfällen oder Operationen. Sie können nicht nur entstellend wirken, sondern führen häufig auch zu funktionellen Einschränkungen. Wir helfen Ihnen dabei sich wieder wohlfühlen zu können.

NARBENKORREKTUR

Narbenkorrektur macht Narben nahezu unsichtbar

Narben werden nie ganz verschwinden, aber die heutigen Möglichkeiten der plastischen Chirurgie erlauben teilweise dramatische Verbesserungen der Narbenproblematik. Die Krankenkassen lehnen diese Eingriffe in der Regel nicht ab, es ist aber immer ratsam, vor der Operation einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen und gegebenenfalls eine Prüfung durch den medizinischen Dienst zu erreichen.

Narben entstehen durch Wunden, die Folge von Operationen, Verletzungen und Verbrennungen sind. Verheilen sie optimal, sind sie später kaum zu erkennen. In vielen Fällen bleiben jedoch sichtbare Hautveränderungen zurück. Sie werden von den Patienten als stigmatisierend empfunden. Daher entscheiden sie sich oft für eine Narbenkorrektur.

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN

Warum eine Narbenkorrektur sinnvoll ist

Deutlich sichtbare und nicht richtig verheilte Narben werden oft als störend oder sogar seelisch belastend empfunden. Sie sind meist heller als die angrenzende Hautpartie und unbehaart. Besonders auffällige Narben wirken oft abstoßend und können die Job- und Partnersuche erheblich beeinträchtigen. Manche schränken sogar wichtige Funktionen wie die Beweglichkeit von Gelenken ein. Welche Narbe letztlich entsteht, hängt von

– ihrem Verlauf verglichen mit den Faltlinien der Haut

– der Farbe und Dicke der Haut

– der Tiefe der Wunde

– der Form der Wundränder

– der Beschaffenheit des Wundgebiets (Blutversorgung, Hautspannung)

Bestimmte Erkrankungen wie Diabetes können die Narbenbildung stören. Die Narbenkorrektur wird je nach Befund operativ oder nicht operativ durchgeführt. Welche Methode und Verfahren geeignet sind, richtet sich nach:

– der Art der Narbe (verdickt, verbreitert, eingezogen)

– ihrem Alter

– ihrer Größe

– ihrer Beschaffenheit

– der Körperregion, in der sie sich befindet

Wann eine operative Narbenkorrektur erforderlich ist

In vielen Fällen bleibt dem Patienten die Narbenkorrektur ohne chirurgischen Eingriff erspart. Sie muss jedoch als operativer Eingriff durchgeführt werden, wenn der Betroffene:

– in seiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist (Narben in Armbeugen)

– geschrumpftes Narbengewebe hat

– eine unter Spannung stehende Narbe hat

– eine sehr alte instabile Narbe hat

– ein erhöhtes Risiko für bösartige Narbenveränderungen hat (Strahlentherapie!)

– Gefahr läuft, dass seine Narbe unter Belastung aufreißt

– unter übermäßiger Narbenbildung leidet

– eine gerötete, stark juckende oder verdickte Narbe hat

– eine breite, verfärbte oder unebene Narbe hat

Entschließen Sie sich, Ihre Narbenkorrektur von einem Facharzt für Plastische Chirurgie vornehmen zu lassen, kann der operative Eingriff erst nach Abschluss des Heilungsprozesses durchgeführt werden. Zeigt die Narbe noch Aktivitäten wie Schmerzen, Juckreiz oder Rötungen, darf sie nur konservativ behandelt werden.

Vor der chirurgischen Narbenkorrektur

Planen Sie einen Narbenkorrektur Eingriff, nehmen Sie einfach Kontakt zu unserer Privatklinik Leipzig auf. Einer unserer Plastischen Chirurgen führt mit Ihnen dann ein ausführliches Beratungsgespräch durch. Im Anschluss daran finden eine Anamnese und eine medizinische Voruntersuchung statt. Sie legen Ihre Gründe für die von der Plastischen Chirurgie durchzuführende Narbenkorrektur dar und werden über mögliche Risiken und das voraussichtliche Ergebnis Ihres Narbenkorrektur Eingriffs informiert. Die erste Untersuchung Ihrer Narbe durch unsere Plastische Chirurgie zeigt, ob sie vor der operativen Narbenkorrektur noch vorbehandelt werden muss. Welches Verfahren wir bei Ihrer chirurgischen Narbenkorrektur anwenden, hängt davon ab, um welche Art Narbe es sich handelt. Auch wenn es möglich ist, die Narbenkorrektur später zu wiederholen, sind wir bestrebt, gleich das optimale Behandlungsergebnis zu erzielen.

Narbenkorrektur

Unser Motto: "Gesundheit, Schönheit, Wohlbefinden"

Operative Narbenkorrektur in der Privatklinik Leipzig

Narben können von der Plastischen Chirurgie auf verschiedene Weise korrigiert werden. Normale Narben sind strichförmig und befinden sich meist im selben Hautniveau wie ihre Umgebung. Sie müssen nicht unbedingt chirurgisch entfernt werden. Bei den im Folgenden beschriebenen Narben handelt es sich um krankhafte Narbenbildungen, die der Plastische Chirurg mit speziellen Verfahren der Narbenkorrektur behandelt.

Hypertrophe Narben

So nennt man deutlich erhabenes verdicktes Narbengewebe, das oft Schmerzen bereitet oder juckt. Der Facharzt für Plastische Chirurgie hebt es mit dem Skalpell ab und vernäht die Wundränder ohne Hautspannung. Er führt eine W-, Z- oder kleine Lappenplastik durch. Ist Ihre Narbe großflächig und behindert sie Sie in Ihren Bewegungen, muss die Plastische Chirurgie bei der Narbenkorrektur mehrere Schnitte ausführen, um die Hautoberfläche zu vergrößern (serielle Exzision). Anschließend wird die Wunde mit einer Lappen- oder Z-Plastik vernäht. Große nicht behindernde Narbengebiete machen oft die zusätzliche Dehnung des benachbarten Hautareals erforderlich. Dies geschieht mithilfe eines mit Salzlösung gefüllten Silikonballons. Nach seiner Entfernung wird die mehrfach gedehnte Haut über die Wunde gezogen und vernäht.

Keloide

Keloide dehnen sich im Unterschied zu hypertrophen Narben sogar auf die umgebende gesunde Haut aus. Das Gewebe der harmlosen wulstartigen Wucherungen ist verhärtet, gerötet und ragt oft deutlich sichtbar über die umgebende Haut hinaus (überschießende Narbenbildung). Keloide bilden sich dort, wo die Haut erhöhter Spannung ausgesetzt ist wie beispielsweise in der Schulterregion. Sie verursachen Juckreiz oder Schmerzen. Werden Keloide operativ entfernt, wachsen sie häufig später wieder nach.

Atrophe Narben

Atrophe Narben liegen unterhalb des Hautniveaus, weil die Haut während des Heilungsprozesses nicht genügend Kollagen herstellt. Diese Art Narben entsteht durch Windpocken und Akne. Wurmstichförmige atrophe Narben werden kreisförmig ausgestanzt (Stanzexzision). Bei tiefen, eingezogenen und wellenartigen Narben erfolgt die Narbenkorrektur durch Abheben des Unterhautfettgewebes (Subzision). In diesem Fall werden zum Ausgleich des Volumendefekts noch Biomaterialien wie Hyaluronsäure unter die Haut gespritzt.

Instabile Narben

So nennt man in der Plastischen Chirurgie Narben, die durch häufige Infektionen nicht abheilen. Der Plastisch-Ästhetische Chirurg unserer Leipziger Privatklinik entfernt das instabile Gebiet vollständig und transplantiert an anderer Stelle entnommene Haut. Bei großflächigen und tiefen instabilen Narben muss er zusätzlich Blutgefäße, Nerven, Muskeln, Faszien und Fettgewebe implantieren.

Ablauf der Narbenkorrektur

Chirurgische Narbenkorrekturen werden in der Privatklinik Leipzig ambulant und mit örtlicher Betäubung durchgeführt. Nur in Ausnahmefällen ist eine Vollnarkose erforderlich. Die Dauer des Eingriffs richtet sich nach dem jeweiligen Befund. Der Plastische Chirurg schneidet das Narbengewebe vollständig heraus. Anschließend vernäht er die Wundränder spannungsfrei und mehrschichtig. Verläuft die Narbe ungünstig, muss er die Wundspannung verringern, indem er die Hauptspannungsrichtung durch eine W- oder Z-Plastik verändert. Diese speziellen Schnitttechniken sollen die Wundränder entlasten und verhindern, dass die Narbe erneut schrumpft. Mitunter ist eine Dehnung des umliegenden gesunden Gewebes erforderlich, um den entstandenen Gewebedefekt zu bedecken. Sie wird in unserer Leipziger Privatklinik auf verschiedene Weise herbeigeführt:

– Der Plastische Chirurg setzt einen Expander unter die gesunde Haut, der die Haut schrittweise dehnt. Anschließend kann sie über das ausgeschnittene Areal gezogen und vernäht werden (Nahlappenplastik).

– Die operative Narbenkorrektur erfolgt in mehreren Schritten, zwischen denen die Haut zur Gewebeauflockerung massiert wird.

– Bei der sogenannten Fernlappenplastik transplantiert er Hautgewebe mit den zugehörigen Blutgefäßen von einer anderen Körperstelle.

– Bei der Hauttransplantation verpflanzt er lediglich die oberste Hautschicht von einer weiter entfernten Körperregion in den Narbendefekt.

Im Fall von flächenhaften Narben und speziellen Anforderungen wie Durchblutungsstörungen können zusätzliche Maßnahmen erforderlich sein.

Verschiedene Arten der Narbenkorrektur

Narbenkorrektur im Gesicht

Die Narbenkorrektur im Gesicht gehört zu den häufigeren operativen Narbenkorrekturen, weil Gesichtsnarben als besonders störend empfunden werden. Narben, die quer zu den Hautlinien verlaufen, verändert der Plastische Chirurg sie unter Anwendung einer W- oder Z-Plastik so, dass sie entlang dieser Linien verlaufen. 

Narbenkorrektur am Bauch

Narbenkorrekturen am Bauch sollen Kaiserschnittnarben und Narben verbessern, die Folge von Bauchoperationen sind. Im Bereich des Unterbauchs kommt es oft zu verzogenen, eingezogenen und asymmetrischen Narben, die nur mittels chirurgischer Narbenkorrektur optimiert werden können. Unschöne Kaiserschnittnarben beeinträchtigen zudem das Aussehen des Schamhügels. Sind sie in viel Fettgewebe eingebettet, ist es sinnvoll, den Eingriff in Kombination mit einer Fettabsaugung und Bauchdeckenstraffung vornehmen zu lassen. So wird der Eingriff besonders narbensparend und das Ergebnis ästhetisch ansprechender. Sind im Bereich der Bauchnarbe Dellen oder Verwachsungen vorhanden, muss der Plastische Chirurg zusätzlich eine Gewebeverschiebung durchführen.

Narbenkorrektur an der Brust

Haben Sie sich Ihre Brüste vergrößern, verkleinern oder straffen lassen, bleiben natürlich ebenfalls Narben zurück. T- und I-Schnitte können Narben hinterlassen, die je nach Bindegewebestruktur mehr oder weniger deutlich zu sehen sind. In diesem Fall besteht die Narbenkorrektur an der Brust darin, die verblasste Narbe zu pigmentieren. 

Nachsorge

Ein erstes Behandlungsergebnis ist frühestens 30 Tage nach der chirurgischen Narbenkorrektur sichtbar. Das endgültige zeigt sich allerdings erst nach ein bis zwei Jahren. Damit Ihre Narbe optimal verheilt, lassen Sie sie regelmäßig in unserer Privatklinik Leipzig kontrollieren. Sie erhalten einen Kompressionsverband, der anhaltenden Druck auf die Narbe ausübt. Nach dem Ziehen der Fäden tragen Sie zweimal täglich ein Silikongel auf, das das Narbengewebe verbessert. Bei einer Narbenkorrektur im Gesicht werden die Fäden vier bis sechs Tage später gezogen. Im Fall einer Narbenkorrektur am Bauch und einer Narbenkorrektur an der Brust geschieht dies meist nach fünf bis zehn Tagen.

Ist das Narbenareal noch gerötet, verzichten Sie bitte auf Sonnenbäder und Solarium. Beginnen Sie bitte vier Wochen nach der operativen Narbenkorrektur damit, Ihre Narbe täglich flach und mit kräftigem Druck zu massieren. Neigen Sie zu Keloiden, erhalten Sie Kortison-Injektionen. Sie verdünnen die Haut und schrumpfen das Narbengewebe. Druckverbände können die Effizienz der Kortisonbehandlung zusätzlich erhöhen. Wie lange Sie sich nach Ihrer operativen Narbenkorrektur schonen sollten, richtet sich nach der Lokalisation der Narbe und dem Heilungsverlauf. Leichte Bewegungen sind bereits einige Tage nach dem Eingriff erlaubt. Verzichten Sie aber bitte auf solche, bei denen das Narbengewebe gedehnt wird.

Hier findet Ihre Diagnostik statt

Sie werden sich nach der Narbenkorrektur wieder wie neu fühlen.

Häufig gestellte Fragen zur Narbenkorrektur bei ESeins in Leipzig

Was muss ich nach der chirurgischen Narbenkorrektur noch beachten?

Nach etwa 14 Tagen sollte die Wundheilung abgeschlossen sein. Während dieser Zeit auftretende Rötungen, Schwellungen und Schmerzen im frischen Narbenbereich gehen meist von allein wieder vorüber. Kommt es allerdings zusätzlich zu hohem Fieber, Atemproblemen und Herzrasen, sollten Sie schnellstmöglich Ihren Arzt kontaktieren.

Welche Risiken und Nebenwirkungen bringt die Narbenoperation mit sich?

Bei Patienten, die eine Vollnarkose erhalten, kann es im Extremfall zu einer Unverträglichkeitsreaktion kommen. Außerdem sind Nachblutungen und Wundinfektionen nicht generell ausgeschlossen. Manchmal schließt sich das Gewebe am Wundrand nicht vollständig. In seltenen Fällen sind die alten Narben nach dem Eingriff wieder sichtbar. Treten während des Eingriffs Komplikationen auf, was glücklicherweise äußerst selten vorkommt, können Folgeeingriffe erforderlich sein.

Mit welchem Behandlungsergebnis kann ich rechnen?

Eine chirurgische Narbenkorrektur kann Ihre Narbe nicht komplett entfernen. Mit dem entsprechenden Verfahren lässt sich jedoch ihr Aussehen deutlich verbessern. Welches Behandlungsergebnis Sie erhalten, richtet sich nach der Art und Größe Ihrer Narbe, ihrer Lokalisation, dem individuellen Wundheilungsprozess und danach, wie Sie sich schonen und die Narbe pflegen. Weitere beeinflussende Faktoren sind Ihr Lebensalter, erbliche Veranlagung, Hautfarbe und Hauttyp.

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN

Eisenbahnstraße 1-3, 04315, Leipzig.

Sprechzeiten

Nur nach Terminvereinbarung.

Sie möchten einen Termin? Dann rufen Sie uns gern unter 0341 68134570 an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Kontakt aufnehmen