INTIMCHIRURGIE

INTIMCHIRURGIE

Intimchirurgie: Mehr Lebensqualität und sexuelle Erfüllung

Frauen fällt es oft schwer, den Wunsch nach einer Verschönerung Ihres Genitalbereichs zu äußern. Auch wenn ihr Leidensdruck hoch ist, dauert es oft lange, bis sie sich einem Arzt anvertrauen. Ein Intimchirurgie Eingriff kann ihnen ihre verloren geglaubte Lebensfreude zurückgeben.

Nachfolgend erhalten Sie wichtige Informationen zur Behandlung

OP-Dauer: ca. 1 – 1,5 Stunden
Narkose: örtliche Betäubung
Klinikaufenthalt: ambulant
Nachbehandlung: Kompressionshose, milde Waschlotion, strikte Schonung für 1-2 Wochen

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN
Vagina_Blume
vagina_Tuch

Was versteht man unter Intimchirurgie?

Die Intimchirurgie ist ein Teilbereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Sie beschäftigt sich mit Korrekturen am inneren und äußeren Genital. Die Mehrzahl der Patienten, die an sich Intimchirurgie Operationen vornehmen lassen, sind Frauen. Seit einigen Jahren haben jedoch immer mehr männliche Patienten Interesse an einer Intimchirurgie. Grundsätzlich kann sich jede Frau, die mit der äußeren Form oder Funktionsweise ihrer Genitalien unzufrieden ist, einem intimchirurgischen Eingriff unterziehen. Ob sie für die gewünschte Intimchirurgie Operation geeignet ist, entscheidet der Plastische Chirurg nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und detaillierten Voruntersuchungen. In den vergangenen Jahren wurden die Operationstechniken erheblich weiterentwickelt. Daher ist es mittlerweile problemlos möglich, dass jede Patientin die für sie optimal geeignete chirurgische Formveränderung erhält. Die heutige Intimchirurgie nutzt 3-D-Simulationen, die das voraussichtliche Behandlungsergebnis bereits vor dem Eingriff anzeigen.

Arten der Intimchirurgie

Gängige Eingriffe der Intimchirurgie bei weiblichen Patienten sind:

– Schamlippenkorrektur

– Venushügelverkleinerung

– G-Punkt-Aufpolsterung

– Klitorismantelreduktion

– Hymenrekonstruktion

– Vulvektomie

durchführen. Auch wenn die Intimchirurgie bei männlichen Patienten ebenfalls zum Standard gehört, führen nicht alle Plastischen und Ästhetischen Chirurgen diese operativen Eingriffe am Penis durch. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige medizinisch-ästhetische Operationen kurz vor.

Schamlippenkorrektur

Die Schamlippenkorrektur (Labialplastik) zählt zu den am häufigsten durchgeführten Genitalkorrekturen bei Frauen. In der Intimchirurgie verkleinert man die inneren Schamlippen mittels Laserlicht. Ist eine Labienvergrößerung beabsichtigt, wird diese an den äußeren Schamlippen durchgeführt. Der Plastische Chirurg injiziert zu diesem Zweck an anderer Körperstelle entnommenes Eigenfett. Viele Patientinnen lassen die Schamlippenkorrektur zusammen mit einer Klitorismantelreduktion vornehmen. Die Entfernung der Klitorisvorhaut verschafft der Patientin beim Sex mehr Lustgefühl. Dieser Eingriff der Intimchirurgie ist natürlich auch separat möglich.

Zu große innere oder erschlaffte äußere Schamlippen können bei der betroffenen Frau zu Schmerzen während der sportlichen Betätigung führen. Schlaffe und übermäßig lange Labien erwecken außerdem den Anschein vorzeitiger Alterung. Viele Patientinnen möchten darüber hinaus mit dieser Intimchirurgie Leipzig ihre Intimhygiene verbessern. Bei der Schamlippenkorrektur entfernt unser Plastischer Chirurg einen Teil der inneren oder äußeren Labien. Der Eingriff erfolgt in unserer Privatklinik Leipzig unter örtlicher Betäubung und dauert je nach Umfang der Korrektur zwei bis drei Stunden. Der Facharzt trennt unter Einsatz eines Speziallasers einen mehr oder weniger großen Teil der inneren Schamlippen ab oder entfernt sie vollständig. Welche Form und Lage der Schnitt hat, richtet sich nach der gewählten Methode. Anschließend vernäht er die Wundränder mit einem selbstauflösenden Faden. Die seltener nachgefragte Verkleinerung der äußeren Labien erfolgt durch eine Fettabsaugung.

Bei zu kleinen Schamlippen spritzt der Mediziner das zuvor am Bauch oder Po abgesaugte und aufbereitete Fett in die äußeren Schamlippen. Die derart aufgepolsterten Labien wirken praller und größer. Haben Sie eine Schamlippenkorrektur erhalten, vermeiden Sie bitte in den ersten Wochen nach dem Eingriff schwere körperliche Arbeit, Sex und sportliche Aktivitäten.

Venushügelverkleinerung

Manche Frauen leiden darunter, dass ihr Venushügel zu stark ausgeprägt ist. Verantwortlich für das übermäßige Volumen ist eine Fettgewebeansammlung, die infolge der Wechseljahre, einer Gewichtszunahme oder durch erbliche Veranlagung entsteht. Bei manchen Patientinnen ist der Schamhügel so voluminös, dass er unter enger Kleidung deutlich erkennbar ist. Um ihn zu verkleinern, führt der Plastische Chirurg der Intimchirurgie Leipzig eine Fettabsaugung (Liposuktion) durch. Und eine ergänzende Hautstraffung, wenn beim flacheren Venushügel ein Hautüberschuss besteht. Bei der ein- bis zweistündigen ambulant vorgenommenen Liposuktion wird das Tumeszenz-Verfahren eingesetzt: Der Chirurg injiziert eine größere Menge Kochsalzlösung unter die Haut und sorgt so für eine Verflüssigung des Fettgewebes. Dann saugt er das verflüssigte Fettgewebe über in winzige Schnitte eingeführte feine Kanülen ab.

Damit die behandelte Schamhügelregion geschützt ist und ohne Dellenbildung abheilt, müssen Sie nach dieser Intimchirurgie Operation einige Wochen lang eine Kompressionshose tragen. Auch für diesen schönheitschirurgischen Eingriff gilt, dass Sie in den ersten Wochen danach auf mechanische Belastungen wie Sport und Geschlechtsverkehr verzichten sollten.

Intimchirurgie

Vagina_Herz

Unser Motto: "Gesundheit, Schönheit, Wohlbefinden"

Häufigste Gründe für Genitalkorrekturen

Operationen im Intimbereich werden aufgrund von ästhetischen Problemen und funktionellen Störungen durchgeführt. Vergrößerte innere Schamlippen oder zu voluminöse Venushügel führen oft dazu, dass sich die betroffenen Frauen entstellt fühlen. Sie haben Hemmungen, sich ihrem Partner nackt zu zeigen. Darüber hinaus können die körperlichen Anomalien sogar beim Sitzen oder Sporttreiben Schmerzen bereiten.

Manche Eingriffe der Intimchirurgie wie die Klitorismantelreduktion werden vorgenommen, weil die Patientin ihr Lustempfinden steigern möchte. Dies gilt auch für G-Punkt-Aufpolsterungen. Operationen der Intimchirurgie wie die Hymenrekonstruktion (Wiederherstellung des Jungfernhäutchens) werden aus kulturell-religiösen Gründen gewünscht.

Andere Genitalkorrekturen wie die Vulvektomie (chirurgische Entfernung der Schamlippen) haben medizinische Gründe: Manche Patientinnen leiden unter Funktionsstörungen und Schmerzen in dieser Körperregion oder an den Folgen eines (bösartigen) Vulvakarzinoms. Mit Vaginalstraffungen sollen Schmerzen beim Geschlechtsverkehr beseitigt werden. 

Vorteile der Intimoperationen

Lassen Sie die Intimchirurgie in unserer Privatklinik Leipzig vornehmen, profitieren Sie von vielen Vorteilen:

– Sie steigern damit Ihr Wohlbefinden und Ihr Selbstbewusstsein, weil Sie sich sexuell attraktiver fühlen.

– War eine sexuelle Dysfunktion der Grund für die Intimchirurgie Operation, haben Sie nun mehr Spaß am Sex.

– Wurden Ihre sportlichen Aktivitäten bisher durch die schmerzende Intimregion eingeschränkt, können Sie nun ohne Beschwerden Sport treiben. Auch enge Kleidung wirkt nicht mehr störend.

– Nach dem Intimchirurgie Eingriff haben Sie beim Geschlechtsverkehr keine Beschwerden mehr.

Hier findet Ihre Diagnostik statt

Sie werden sich nach der Genitalkorrektur wieder wie neu fühlen.

Häufig gestellte Fragen zur Intimchirurgie bei ESeins in Leipzig

Wie ist der generelle Ablauf der Intimchirurgie?

Suchen Sie unsere Privatklinik auf, um eine Intimchirurgie in Leipzig vornehmen zu lassen, erhalten Sie meist eine örtliche Betäubung. Bei Eingriffen, die mehrere Genitalkorrekturen umfassen, ist allerdings eine kurze Vollnarkose erforderlich. Die Dauer des Eingriffs richtet sich danach, welche Arten der Intimchirurgie bei Ihnen durchgeführt werden sollen. Der Ablauf der Intimchirurgie folgt in unserer Leipziger Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie diesem Schema:

– ausführliches Beratungsgespräch

– Anamnese

– eingehende ärztliche Voruntersuchung

– chirurgischer Eingriff

– Nachsorgetermin

Während des Beratungsgespräches teilen Sie uns mit, welche Arten der Intimchirurgie Sie wünschen. Oder welche medizinisch indiziert sind (ärztliches Gutachten). Anschließend beantworten wir Ihnen Ihre Fragen bezüglich des genauen Ablaufs der Intimchirurgie und anderer wichtiger Details. Auf die Anamnese folgen eine gründliche ärztliche Untersuchung und eventuell weitere Tests. Anschließend klärt Sie unser Plastischer Chirurg über die mit der Intimchirurgie verbundenen Risiken auf. Außerdem erhalten Sie Anweisungen, was Sie vor dem Eingriff beachten müssen. Nach der Intimchirurgie Operation müssen Sie meist noch einige Tage in unserer Klinik bleiben. Für die Wundheilungsphase planen Sie bitte ungefähr zwei Wochen ein. Dann sind Sie wieder arbeitsfähig.

Welche Risiken und Komplikationen können bei der Intimchirurgie auftreten?

Die Mehrzahl der intimchirurgischen Operationen bei weiblichen Patienten ist risikoarm. Allerdings bestehen generelle Risiken wie Wundheilungsstörungen, Nachblutungen, Wundinfektionen und Blutergüsse, die aber nur selten auftreten. In den ersten Wochen nach der Operation kann es jedoch zu Spannungs- oder Taubheitsgefühlen im Behandlungsareal kommen. Sie klingen meist von allein ab. Bei Männern kommt es nach der Penisvergrößerung oder Verlängerung in Einzelfällen zu sexuellen Dysfunktionen wie beispielsweise Erektionsstörungen und anhaltenden Schmerzen.

Was muss ich bezüglich der Intimchirurgie beachten?

Planen Sie, Ihren Intimbereich verschönern zu lassen, sollten Sie bei der Klinikwahl äußerste Sorgfalt walten lassen. Weil die Intimzone ein sehr sensibler Bereich ist, muss der behandelnde Plastische Chirurg auf Eingriffe dieser Art spezialisiert sein. Das ist bei der Intimchirurgie Leipzig der Fall. Unsere Fachärzte verfügen über Kompetenz und Erfahrung und legen außerdem größten Wert darauf, dass die Patienten ihnen vertrauen. Sie wissen, dass es für sie wichtig ist, ihnen bei diesem operativen Eingriff vertrauen zu können.

Für weitere Fragen zum Thema Intimchirurgie und ein ausführliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN

Eisenbahnstraße 1-3, 04315, Leipzig.

Sprechzeiten

Nur nach Terminvereinbarung.

Sie möchten einen Termin? Dann rufen Sie uns gern unter 0341 68134570 an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Kontakt aufnehmen