OHRKORREKTUR

OHRKORREKTUR

Ohrkorrektur: Bei abstehenden Ohren oft unverzichtbar

Jedes fünfte Kind wird mit abstehenden Ohren (Apostasis otum) geboren. Die Anomalie beeinträchtigt zwar die Funktion der Ohren nicht, hat aber oft Hänseleien zur Folge. Wie Sie Ihrem Kind mit einer Ohrkorrektur helfen können, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Nachfolgend erhalten Sie wichtige Informationen zur Behandlung

OP-Dauer: ca. 1 – 2 Stunden für die beidseitige Behandlung
Narkose: örtliche Betäubung
Klinikaufenthalt: ambulant
Nachbehandlung: Pflasterverband und postoperativ Stirnband, Nahtentfernung nach ca. 10 Tagen; zum Schutz der neu geformten Ohren empfehlen wir nächtliches Tragen eines Stirnbandes für 6 Wochen

Was bedeutet Ohren anlegen lassen?

Der Begriff Ohren anlegen lassen beschreibt mit wenigen Worten das, was während der speziellen Ohren OP gemacht wird. Diese Ohrkorrektur wird auch als Otopexie oder Otoplastik bezeichnet. Segelohren sind die am weitesten verbreitete Ohrenfehlbildung. Sie bereitet zwar keine körperlichen Beschwerden, wird aber von den betroffenen Kindern oft als seelisch belastend empfunden. Ist auch Ihr Kind Opfer von diskriminierenden Bemerkungen, ist es ratsam, ihm die Ohren anlegen zu lassen. Bei abstehenden Ohren handelt es sich um eine Fehlbildung der Ohrmuscheln. Die Anomalie tritt bei einem oder beiden Ohren auf, beeinträchtigt aber weder das Hörvermögen noch den Gleichgewichtssinn. HNO-Ärzte und Plastische Chirurgen raten zu einer Otoplastik, wenn der Abstand zwischen Kopfhaut und Ohrmuschel größer als zwei Zentimeter ist. Oder die Ohrmuschel in einem Winkel von mehr als 30° vom Kopf absteht.

Bei Kindern wird die Ohrkorrektur üblicherweise im Alter von vier bis 14 Jahren durchgeführt. Eine Operation vor dem vierten Lebensjahr ist nicht zielführend, weil die Ohren dann noch nicht ihre endgültige Form haben. Natürlich können auch Erwachsene ihre Segelohren operativ korrigieren lassen. Abstehende Ohren führen bei Kindern und Jugendlichen oft zu Minderwertigkeitsgefühlen. Werden sie dauernd gehänselt, kann es sogar zu massiven psychischen Problemen und Depressionen kommen.

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN
Ohranlage Frau
Ohrkorktur_Frau

Gründe für abstehende Ohren

Abstehende Ohren sind vermutlich erblich bedingt, weil die Anomalie familiär gehäuft auftritt. Ihre genauen Ursachen sind noch unbekannt. Die abweichende Ohrform zeigt sich mit einem zu wenig gefalteten Ohrknorpel oder einem zu großen Ohrknorpel (übermäßig große Ohrmuschel).

Beide Fehlbildungen können zusätzlich mit einem zu weit nach vorn gezogenen Ohrläppchen verbunden sein. Darüber hinaus treten die beiden genannten Merkmale häufig zusammen auf.

Methoden der Ohrkorrektur

Ziel der Otoplastik ist es, die Ohrknorpel so auszudünnen, dass die Ohrmuscheln besser am Kopf anliegen. Bei der chirurgischen Ohrkorrektur hat der Chirurg die Wahl zwischen der Anthelixplastik, der Nahttechnik, der Ritztechnik, der Schnitt-/Nahttechnik und der Fadenmethode.

Lassen Sie das Anlegen der Ohren in unserer Leipziger Privatklinik vornehmen, erhalten die kindlichen Patienten stets eine Vollnarkose. So sind sie während der Otoplastik ruhiggestellt. Bei Erwachsenen reicht meist eine örtliche Betäubung hinter dem Ohrläppchen aus.

Die Anthelixplastik wird angewendet, wenn die Ohren OP lediglich eine Wölbung der Ohren erfordert. Für das Anlegen der Ohren ritzt der Plastische Chirurg die obere bogenförmige Ohrmuschelvertiefung (Scapha) mit dem Skalpell ein. Anschließend führt er seine Feile unter der Haut bis zur Vorderseite des elastischen Knorpels. Ihn bearbeitet er so lange, bis er sich in die gewünschte Position bewegt. Danach befestigt er das Ohr mit einem Klebeband und legt dem Patienten einen Verband an. Bei der Nahttechnik nach Mustardé öffnet der Plastische Chirurg die Rückseite der Ohrmuschel mit einem kleinen Schnitt und zieht den Ohrknorpel mithilfe eines Fadens näher an die Kopfhaut heran.

Die Ritztechnik nach Stenström besteht darin, die vordere Fläche des Knorpels mit kleinen Schnitten zu bearbeiten. Dies führt die gewünschte Veränderung der Ohrform herbei. Außerdem kann die Ritztechnik zusätzlich zur operativen Anpassung der Anthelixfalte genutzt werden. Bei der Schnitt-/Nahttechnik nach Converse kombiniert der Plastische Chirurg Schnitte und Nähte. Die Schnitte sollen den Ohrknorpel schwächen. Der Fadenzug hat beim Segelohren Anlegen die Aufgabe, den Knorpel zu fixieren. Außerdem hilft er bei der plastischen Rekonstruktion der fehlgebildeten oder nicht vorhandenen Anthelixfalte. Die Fadentechnik nach Dr. Merck ist eine innovative minimalinvasive Otoplastik Methode, die insbesondere bei Kindern zum Einsatz kommt. Sie soll an dieser Stelle näher erläutert werden.

Ohren mit der Fadenmethode anlegen lassen

Die von dem HNO-Spezialisten und Plastischen Chirurgen Dr. Merck 1995 entwickelte Methode eignet sich besonders gut für kindliche Patienten, weil sie ohne Haut- und Knorpelschnitte auskommt. Das heute bevorzugt genutzte schonende Verfahren hinterlässt beim Segelohren Anlegen keine sichtbaren Narben. Darüber hinaus muss der Patient nach seiner Ohren OP keinen Kopfverband tragen. Für das Ohren Anlegen mit der Fadenmethode zieht der Plastische Chirurg mit einem oder zwei winzigen Stichen dauerhafte reißfeste Fäden mit einer Nadel unter die Haut. Sie sorgen für eine stärkere Biegung der Ohrmuschelfalte (Anthelixfalte). Dadurch lassen sich die Segelohren auch ohne Schnitte und Abfeilen von Knorpelgewebe problemlos anlegen.

Darüber hinaus kann er mithilfe der nur 0,4 mm dicken Fäden eine nicht vorhandene Anthelixfalte neu formen. Ein einziger Faden pro Ohr reicht aus. Er hinterlässt auf der Ohrmuschelrückseite einen winzigen unsichtbaren Knoten. Falls erforderlich, muss der Chirurg eine Variante dieses Ohren Anlegens mit der Fadenmethode anwenden: Er verschiebt die Anthelixfalte zum Gehörgangseingang hin, was die Segelohren ebenfalls am Kopf anlegt. Mithilfe des innovativen Otoplastik Verfahrens lassen sich besonders natürlich wirkende Ohrmuscheln formen. Weitere Vorteile der Fadenmethode sind:

– universelle Anwendbarkeit unabhängig von der Ohrengröße, Knorpeldicke und Härte

– sogar für Patienten im Seniorenalter geeignet

– der Patient hat während des Anlegens der Segelohren Einfluss auf das Behandlungergebnis

– keine Schmerzen während der OP, kaum Bluten, minimales Infektionsrisiko

– kein Klinikaufenthalt erforderlich

– nur kurze Ausfallzeiten

– kaum Komplikationen und Risiken

– die sonst erforderliche Nachkontrolle kann entfallen

Ohrenkorrektur

Ohranlage_Beispiel
Ohren anlegen _ Beispiel

Unser Motto: "Gesundheit, Schönheit, Wohlbefinden"

Häufig gestellte Fragen zur Ohrkorrektur bei ESeins in Leipzig

Wie hoch sind die Kosten für das Anlegen der Ohren?

Lassen Sie Ihre Ohren in der Privatklinik Leipzig operativ verschönern, sollten Sie ungefähr folgende Kosten für das Ohren Anlegen einplanen: für ein Ohr 1.820 Euro, für beide 2.920 Euro. Erwachsene müssen für die Kosten selbst aufkommen, es sei denn, sie sind privat krankenversichert. Bei Kindern unter 14 Jahren übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Ohren Anlegen.

Mit welchen Risiken ist das Ohren Anlegen verbunden?

Lassen Sie eine Otopexie durchführen, sind die Risiken recht gering (Narkoserisiko). Zu den selten auftretenden Komplikationen gehören

– Durchblutungsstörungen

– Wundinfektion

– Narbenbildung, Keloide

– Blutergüsse

– lokale Empfindungsstörungen

Die Fadenmethode ist mit noch weniger Komplikationen verbunden. In seltenen Fällen kann es zur Abstoßung der Fäden kommen. Mitunter stehen die operierten Ohren später wieder um einige Millimeter ab.

Ist die Ohren OP zwingend notwendig?

Weil Segelohren keine körperlichen Beeinträchtigungen verursachen, müssen sie nicht unbedingt operiert werden. Manche Ärzte raten Eltern, ihren Kindern die abstehenden Ohren mit einem Stück Pflaster anzukleben. Oder die Haare lang wachsen zu lassen. Diese Methode ist nur bei sehr jungen Kindern sinnvoll, die noch nicht operiert werden können. Damit die Ohren jedoch dauerhaft anliegen, ist ein operativer Eingriff erforderlich.

Was muss ich nach der Ohren OP beachten?

Nach dem Anlegen der Segelohren sind die Ohrmuscheln oft angeschwollen. Außerdem werden Sie während der ersten Tage Schmerzen haben. Etwa eine Woche nach dem Eingriff sind Sie wieder gesellschaftsfähig. Achten Sie bitte während der ersten sechs Wochen nach der Operation darauf, dass Sie Ihre Ohren beim Haarewaschen nicht umknicken. Verzichten Sie in dieser Zeit unbedingt auf sportliche Aktivitäten, Schwimmbad und Sauna. Tragen Sie bitte drei Wochen lang rund um die Uhr ein breites, weiches Stirnband. Und schützen Sie Ihre Ohren weitere drei Wochen nachts mit einer bequemen Mütze.

Ein Nachsorgetermin zum Fadenziehen ist nur erforderlich, wenn die Ohrkorrektur mit einem der traditionellen Verfahren vorgenommen wurde. Für ausführliche Informationen zu diesem Thema und zum Erhalt einer unverbindlichen Erstberatung klicken Sie bitte hier: Wir würden uns freuen, Ihnen auch bei der ästhetischen Verschönerung Ihrer Ohren behilflich sein zu können!

WIR SIND FÜR SIE DA.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

BERATUNG BUCHEN

Eisenbahnstraße 1-3, 04315, Leipzig.

Sprechzeiten

Nur nach Terminvereinbarung.

Sie möchten einen Termin? Dann rufen Sie uns gern unter 0341 68134570 an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Kontakt aufnehmen